Motorradtraining

Für Wiedereinsteiger, Fortgeschrittene und Abenteurer

Unser Motorradtraining Angebot

Motorradtraining mit Unterstützung von NLP

und dem Konzept der Biosomatik

Das Motorrad-Sicherheitstraining der etwas anderen Art. Immer wieder habe ich Motorradfahrer bei Sicherheitstrainings gesehen, die Schwierigkeiten hatten, enge Kurven zu fahren oder mehr Schräglage in Kurven zuzulassen. Allesamt wussten durch das Training welche Register sie ziehen müssen um die Aufgaben zu bewältigen, aber es wollte nicht funktionieren. Auf der Suche der Ursache, warum die Teilnehmer die Aufgaben nur bis zu einem gewissen Grad erfüllen konnten bin ich immer wieder auf mentale Blockaden gestoßen.

Durch spezielle Interventionen aus den Bereichen NLP und Biosomarik ist es mir möglich genau diese Blockaden zu lösen und die Teilnehmer wieder ihren vollen Handlungsumfang heranzuführen.

Was bedeutet NLP?

NLP steht für neurolinguistisches Programmieren. Vorgänge im Gehirn (= Neuro) können mithilfe der Sprache (= linguistisch) auf Basis systematischer Handlungsanweisungen geändert werden (= Programmieren). Es stehen uns hierbei eine Sammlung von Kommunikationstechniken und Methoden zur Veränderung psychischer Abläufe im Menschen zur Verfügung.

 

Was ist NLP?

Auf diese Frage wird wohl jeder, der sich mit NLP auseinandersetzt, seine eigene Antwort geben. Richard Bandler und John Grinder haben NLP in den 70er Jahren gemeinsam ins Leben gerufen und können allein schon mindestens 10 Antworten auf diese Frage geben.

Einige davon formulierte Richard Bandler wie folgt:

„NLP is a user manual for your brain“

„NLP ist eine Gebrauchsanweisung für dein Gehirn.“

„NLP is the study of the structure of subjective experience and what can be calculated from it.“

„NLP ist die Lehre von der Struktur des subjektiven Erlebens und dem, was sich daraus berechnen lässt.“

„NLP is an attitude and a methodology that leaves a trail of techniques behind.“

„NLP ist eine Haltung und eine Methodik, die eine Spur von Techniken hinterlässt.“

Ganz wichtig ist aber: Ich nutze NLP nicht als Therapie, sondern als pädagogisches Werkzeug.

Heute wird NLP in den unterschiedlichsten Lebensbereichen wie Verkauf, Führung, Partnerschaft, Therapie und im Umgang mit Kindern angewandt. Für mich ist NLP eine Grundhaltung oder eine (Lebens-) Einstellung, eine Art der Kommunikation und vor allem ein Werkzeugkasten, der es mir ermöglicht, mit meinen Teilnehmern und Kunden zielorientiert zu arbeiten.

Mit NLP führe ich gesprächs-, verhaltens- und körperorientierte Ansätze zusammen. Dabei wird das Denken, Fühlen und Verhalten (Neuro) mittels Sprache (Linguistik) systematisch verändert (programmiert). Auf diesem Weg haben meine Teilnehmer und Kunden die Möglichkeit, das subjektive Erleben zu verändern, neue Ansätze und Techniken umzusetzen und zu verinnerlichen.

Kurzum: Der gewünschte Erfolg stellt sich schnell ein.

Weitere Infos zum NLP findest du auch bei Wikipedia.


Was ist Biosomatik?

Bios (griechisch) ist das Leben. Mit Soma war ursprünglich die Dreieinheit des Menschen mit Körper-Seele-Geist gemeint. Im Englischen bedeutet Soma soft matter. Das ist die feinstoffliche Materie. Biosomatik beinhaltet somit die Begriffe Leben, feinstoffliche Anteile des Lebens sowie die Dreieinheit von Körper, Seele und Geist.

Biosomatik ist eine Therapie und Philosophie, die dem Aktienten (und nicht mehr „Patient“) hilft, sich in seiner Gesamtheit (Körper-Seele-Geist) zu sehen, anzunehmen und seinen Weg zu gehen. Dies geschieht durch Diagnostik auf den vier Ebenen Struktur, Stoffwechsel, Energie und Psyche. Unter anderem werden organische Schwächen sowie Themen im energetischen Bereich aufgedeckt und mit geeigneten Methoden behandelt. Die Therapie erfolgt grundsätzlich durch: Aufladen der Akkus und Unterstützen des Menschen beim Finden seines persönlichen Gleichgewichts.

Du möchtest weiteres zu dem Thema wissen? Dann kann ich dir nur diesen Link empfehlen:

https://praxis-naturheilmedizin.de/praxis/konzept-biosomatik/


Was hat das nun mit deinem Motorradtraining zu tun?

Ich nutze einzelne Verfahren sowohl aus dem NLP als auch aus der Biosomatik mit dem Ziel, dein Motorrad-Training effektiver zu machen. Wenn es z. B. mit deinem Training an einer Stelle nicht mehr weitergeht, weil dir zum Beispiel deine Ängste einen Strich durch die Rechnung machen oder du dich vielleicht selbst blockierst, arbeiten wir zunächst an deinen Ängsten oder Blockaden. Dadurch wirst du besser und schneller in dein Gleichgewicht kommen. Deine Ängste oder/und Blockaden werden abgebaut, du gewinnst innere Stärke und wirst dadurch wieder handlungsfähig.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern in den Trainings und freue mich auf deine Anmeldung.

Wichtige Hinweise für die Teilnahme am Motorrad-Training:

Sicherheit ist für uns oberstes Gebot.

Allgemeine Voraussetzungen für die Teilnahme:

Gültige Fahrerlaubnis
eigenes Motorrad
eigene Sozia / Sozius und Gepäcksystem für die entsprechenden Trainings
komplette eigene Schutzkleidung für Fahrer und Sozius

Daher stellen wir bestimmte Voraussetzungen an Mensch und Maschine, damit Du nicht nur im Training ausreichend geschützt bist.

Du und Dein Sozius müssen folgende Schutzkleidung tragen:

  • Helm mit ECE-Prüfzeichen.
  • Motorradbekleidung (Hose und Jacke) mit ECE-Protektoren.
  • Motorradstiefel, die über die Knöchel reichen (Bei Motorradstiefeln mit Schnürsenkeln, müssen die Schnürsenkel so gesichert werden, dass ein Verhaken an Fahrzeugteilen ausgeschlossen ist).
  • Motorradhandschuhe

Eine Teilnahme zum Training mit Turnschuhen, Halbschuhen und normaler Jeans können wir aus Sicherheitsgründen nicht zulassen!

Dein Motorrad muss:

  • in verkehrssicherem und technisch einwandfreiem Zustand sein.
  • zum Straßenverkehr zugelassen sein.
  • versichert sein (mind. Haftpflichtversicherung).
  • genügend Kraftstoff im Tank haben.

Für Motorradreifen gilt eine gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 mm. Ist dieser gesetzliche Grenzwert unterschritten, können wir Dich zum Training nicht zulassen.

Der TWI (Tread Wear Indicator) in der Profilrille ist bei vielen Motorradreifen oftmals nur 0,8 mm! Ein Messen neben dem TWI bringt Gewissheit über die tatsächliche Profiltiefe.

Bitte beachte die oben genannten Informationen.

Fahrzeuge mit Mängeln können wir am Trainingstag nicht zulassen. Die Trainingsgebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.

Sozius:

Im Training wirst Du als Mensch-Maschine in verschiedenen Situationen als „System“ funktionieren. Daher kann Dein Sozius nur an Trainings teilnehmen, die auch als solche ausgeschrieben sind.

Wetter:

Als Veranstalter können wir Dir natürlich keine Schönwetter-Garantie für Dein Motorradtraining geben. Schlechtes Wetter ist kein Grund für die Absage eines gebuchten Fahrsicherheitstrainings (ausgenommen Unwetter)! Außerdem hat ein Schlechtwetter Training seine eigene, nicht zu unterschätzende Qualität. Denke bitte auf jeden Fall an passende Wetterschutz-Bekleidung für Dein Training!

Übernachtung:

Bei einer längeren Anreise empfehlen wir Dir eine Hotelübernachtung.

Gerne sind wir Dir behilflich, das richtige Hotel in der direkten Umgebung zu finden.

Gerne stehen wir Dir bei allen weiteren Fragen zur Verfügung: Tel. 0173 444 49 48 | info@alpenmove.de